FassadenTool

Die energetischen und raumklimatischen Auswirkungen von Schlüsselgrößen der Fassade wie Fensterflächenanteil, Sonnenschutzmaßnahmen oder Dämmstandard sind gerade bei Projekten in anderen Klimazonen oft nicht leicht zu bewerten. Das FassadenTool wurde entwickelt, um Wechselwirkungen, die sich aus dem Klima eines Standorts und der Fassade in Bezug auf das Raumklima und den Energieverbrauch ergeben, darzustellen. Der Nutzer erhält in einer frühen Planungsphase eine schnelle Hilfestellung bei der Bewertung seiner Entwurfsüberlegungen. Dabei ist nicht das exakte Quantifizieren, sondern die Auswahl der relevanten Varianten für die Weiterbearbeitung und Optimierung von Bedeutung. Denn in der Konzeptphase, in der viele Parameter noch nicht feststehen, wird die Grundlage für weitere Planungsentscheidungen gelegt. Dabei hat die Fassade eine Schlüsselposition, da sie über den Fensterflächenanteil, die Ausbildung des Sonnenschutzes und die Materialwahl einen erheblichen Einfluss auf das Raumklima hat.