Außenklima und Raumklima

Grundlage der bauklimatischen Klimaklassifikation (Liedl, 2011) sind die Raumkonditionierungsmaßnahmen, die getroffen werden müssen, um bei verschiedensten Außenklimabedingungen hinsichtlich Temperatur und Feuchte ein behagliches Innenklima zu gewährleisten: Heizen, Befeuchten, Heizen und Befeuchten, Kühlen, Entfeuchten, Kühlen und Entfeuchten. In manchen Fällen gibt es auch die Möglichkeit der Verdunstungskühlung. Es wird dabei der internationale Komfortbereich nach ASHRAE-55 bei geringen Luftgeschwindigkeiten zugrunde gelegt.

Legt man den Komfortbereich der internationalen Norm ASHRAE-55 zugrunde, lassen sich bei geringen Luftgeschwindigkeiten grundlegende Maßnahmen in Hinblick auf die Raumkonditionierung ableiten (vgl. Olgay 1963).